Der Elektrische Reporter über Urheberrecht im 21. Jhd

Elektrischer Reporter – Urheber 2.0: Jeder Nutzer ein Pirat?

Der“Elektrische Reporter“, unter anderem zu sehen beim ZDF, berichtete in seiner letzten Ausgabe über das Urheberrecht in seiner jetzigen Form und wie es die freie kulturelle Entfaltung beeinträchtigt. Auch die Gegenseite kommt zu Wort – wenn auch nicht sehr überzeugend. Alles in Allem sehr zu empfehlen.

In jedem Kinderzimmer steht ein Filmkopierwerk, auf jedem Schreibtisch eine Plattenpresse, und das Internet ist ein riesiger Piratenmarkt für kostbare Kreativ-Inhalte. So sieht es die Entertainment-Industrie und versucht mit immer neuen Maßnahmen, Raubkopien zu bekämpfen – bisher wenig erfolgreich.

Mit dem Urheberrecht können aber nicht nur Tauschbörsen-Nutzer in Konflikt geraten, sondern auch all jene, die sich im Netz kreativ betätigen: Wenn die Grenzen zwischen öffentlich und privat verschwimmen, wenn Konsumenten selbst Medienproduzenten werden, kann plötzlich das private Karaoke-Video im Web rechtliche Folgen haben.

Muss das Urheberrecht endlich im Netz schärfer durchgesetzt werden – oder müssen eher die Gesetze der digitalen Realität angepasst werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.