Google Wave – Firefox Performance unter Ubuntu

Heute Morgen trudelte endlich der lang erwartete Googe Wave invite in meiner Inbox ein. Google Wave ist wirklich toll, aber zunächst wollte es nicht so recht laufen. Die Performance unter Ubuntu 9.10 (Karmic Koala Development Branch) und Firefox 3.5.3 war nicht besonders gut.

Firefox brauchte beim Aufrufen der Waves 100 % CPU und brauchte endlos lange zum laden. Scrollen und Antworten war ebenfalls sehr schwierig (Firefox antwortete nicht, freezes usw.).

Ich habe nun einen Workaround gefunden und die Firefox Settings etwas geändert. In Firefox mit „about:config“ den Konfigurationseditor aufrufen:

wavelogo

  • network.dns.disableIPv6 – von false auf true
  • network.http.max-connections – auf 96
  • network.http.pipelining – auf true
  • network.http.pipelining.ssl – auf true
  • network.http.pipelining.maxrequests – auf 8
  • network.http.proxy.pipelining – auf true

Danach den Feuerfuchs neu starten und Google Wave testen. Bei mir hat es sich dadurch *deutlich* gebessert und die Benutzung macht nun Spaß 😉

3 Kommentare


    1. Sobald die das mal unter Linux releasen wäre das vielleicht eine Alternative 😉

      Antworten

  1. @Alex
    Och, bei mir läuft die Kiste weit stabiler + schneller als der Firefox im jeweils stabilsten Release 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.