Nexus One Bootloader unlocken / entsperren

Gestern habe ich den Bootloader im Nexus One entsperrt. Ich bin dabei trotz einiger guter Tutorials auf Schwierigkeiten gestoßen und möchte an dieser stelle eine Anleitung posten mit der es alle hinkriegen sollten. Natürlich übernehme ich keine Haftung für Schäden usw..

Ich habe das Ganze auf einem Windows-Vista Rechner gemacht, da es für Linux noch keine Anleitungen gab. Eventuell werde ich da noch rumprobieren und das Ganze hier ergänzen. Das vorgehen ist aber soweit für alle Windows-Versionen geeignet. Der Unterschied liegt nur im USB-Treiber.

Vorab: Nach dem Unlock war mein Handy resetted – davon stand in den meisten Tutorials nichts, wohl aber in der Warnung beim fastboot-flash. Also macht euch ein Backup. Da die meisten Daten eh in der Cloud liegen reichen mir beim Backup die Apps. Ein Backup davon kann man z.b. mit dem ASTRO File Manager machen. Auf Einstellungen -> TOOLS -> Application-Manager Sicherung  – Das legt euch die .apk Dateien der Apps auf der SD-Card unter /sdcard/backups/apps ab. Später könnt ihr dann von dort alles wieder installieren.

Los gehts..

Grundsätzlich brauchen wir 4 Dinge:

  • fastboot
  • Android SDK
  • Windows Treiber für das Nexus One
  • Nexus One im USB Debug Modus

Als erstes laden wir fastboot runter und entpacken es an einen beliebigen Ort. (bei mir war es c:fastboot).

Dann braucht ihr noch das Android SDK. Daraus müssen wir 2 .dll Dateien in den Windows-Ordner kopieren um zum Handy connecten zu können.  Falls die dort nicht drin sind, erhaltet ihr eine Fehlermeldung beim Verbinden. (Die Anwendung konnte nicht gestartet werden, weil AdbWinApi.dll nicht gefunden wurde. Neuinstallation der Anwendung könnte das Problem beheben.)

In dem ZIP-File unter tools findet ihr die 2 benötigten Dateien.
AdbWinApi.dll
AdbWinUsbApi.dll

Die beiden Dateien kopieren wir einfach in C:Windows.

Als nächstes schalten wir am Nexus One den USB-Debug Modus ein. Dazu geht ihr unter Einstellungen > Anwendungen > Entwicklung und schaltet das USB Debugging ein.

Jetzt fehlen nur noch die Windows-Treiber für das Nexus. Die bekommt ihr hier.

Ladet die Treiber runter und entpackt sie in einen Ordner. Wenn ihr das Telefon nun anschließt, sucht Windows nach den Treibern. Dort markiert ihr den Ordner wohin ihr die USB Treiber entpackt habt. Alternativ (falls der Installations-Dialog nicht kommt):

Windows-Taste+R öffnet den Ausführen-Dialog. Hier geben wir devmgmt.msc ein und haben die Hardware-Steuerung vor uns. Dort sollte (sofern das N1 schon angeschlossen ist) ein Device mit Fragezeichen auftauchen. Rechtsklick > Treiber aktualisieren und dort den Ordner auswählen.

Jetzt schalten wir das Nexus One aus und starten den Bootloader. Dazu haltet ihr beim Einschalten den Trackball gedrückt.
Wenn ihr den Bootloader sehen könnt geht es am PC weiter.

Windows-Taste + R (Ausführen) > CMD- Nun öffnet sich ein DOS-Fenster. Dort wechselt ihr in den Ordner wohin ihr fastboot entpackt habt. Bei mir war es wie gesagt c:fastboot. Für DOS-Unerfahrene:

cd
cd fastboot

Jetzt geben wir

fastboot-windows oem unlock

ein. Auf dem Handy erscheint nun folgendes Bild:

Screenshot von modaco.com

Dort wählen wir mit den Lautstärketasten an der Seite den oberen Punkt und drücken die Einschalt-Taste. Das Flashen selber dauert nur eine Sekunde.

Voila.. das wars. Das Nexus sollte sich nun neu starten und der Bootloader ist unlocked. Ihr müsstet beim booten ein kleines, geöffnetes Schloss am unteren Bildschirmrand sehen können. Wenn dem so ist war der unlock erfolgreich 😉

Jetzt muss das Telefon nur noch mithilfe des Superboot-Images gerooted werden. Danach können wir custom firmware wie das Cyanogen Mod oder die Modaco-Versionen booten. Da es für mein EPF30 Vodafone Nexus One leider noch kein Superboot-Image gibt kann ich beim rooten leider noch nicht weiterhelfen. Das wird aber in nächster Zeit (Nach dem Froyo OTA Update) passieren und ich werd natürlich drüber bloggen.

Falls ihr auf Probleme stoßt oder etwas fehlt hinterlasst mir doch bitte einen Kommentar, dann werde ich das entsprechend ergänzen..

Viel Erfolg !

8 Kommentare






  1. Hallo herzlichen Dank
    jetz gehts entlich auch auf meiem Nexus S. Der Fehler lag bei AdbWinApi.dll AdbWinUsbApi.dll die nicht im Windows Verzeichnis waren. Die Dateien findet man aber (neu) in dem Ordner C:Androidandroid-sdkplatform-tools und sind nicht gezipt. Danke hab mir die letzten Tagen einen abgegoogelt aber nichts gefunden bis jezt. Danke

    Antworten


  2. Hallo planetalexx,

    vielen Dank für die Anleitung, nachdem ich schon mehrfach zuvor probiert hatte mein N1 zu entsperren und immer ohne Erfolg hat es heute geklappt. Es hat mich auch geärgert, das ich das LG OB P970 meiner Freundin einfach mit Gingerbreak rooten konnte und ich noch nicht einmal den Bootloader entsperrt bekommen hatte. Der Tip mit den Treibern war Gold wert, auch wenn ich nicht über SDK laden konnte, weil ich z.Z. in Indien bin und nur beschränkten Internetzugang habe, aber bei den XDA-developer gibt es die Treiber als zip file.
    Schönes Wochenende.

    Gruß Mathias

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.