Neues Android-Gerät bekommen?

Ihr habt zu Weihnachten ein neues Android-Gerät bekommen und seid jetzt auf der Suche nach dem neusten und besten Apps, Anwendungsmöglichkeiten und Informationen? Dann lest mal schön weiter.. 😉

Zunächst mal herzlich willkommen in der Android-Welt. Auch wenn man es bei den Kommentaren im Play-Store nicht erwartet so gibt es auch in dieser Community einige nette und hilfsbereite Menschen die euch gern unterstützen. Auch bei Android gibt es einige „Szeneseiten“, die täglich die neusten Informationen und Tipps liefern.

Android

Wo gibt es Infos rund um Android?

AndroidNext.deGiga-Android
MobileGeeks.de
MobiFlip.de
XDA-Developers.com (für diejenigen die tiefer in die Materie einsteigen möchten)

Alle diese Seiten könnt ihr bequem per RSS Feed abonnieren – so erhaltet ihr immer die neuesten Nachrichten rund um Android. Bei den XDA-Developers gibt es ein Forum zu jedem Handy – dort tauschen sich hauptsächlich Hacker und Entwickler aus. Wenn ihr euer Gerät rooten möchtet ist das die erste Adresse.

Ich gehe mal davon aus, dass ihr euer neues Spielzeug bereits ausgepackt, eingerichtet und ausprobiert habt. Wahrscheinlich seid ihr nun auf der Suche nach den neusten, besten, nützlichsten und schönsten Apps. Ein paar davon habe ich hier schon im Sommer verbloggt – aber auch bei mir hat sich einiges getan..

Meine Top Android Apps

Google+ Galerie mit Screenshots

1. AirDroid

AirDroid ist definitiv eine meiner Top-Apps. Air-Droid ist eine Art Remote-Desktop für Android-Telefone. Ihr startet AirDroid auf dem Handy, geht am Desktop-Computer auf http://web.airdroid.com, scannt den QR Code und habt sofort zugriff auf all eure Kontakte, Daten, Musik, Fotos, Zwischenablage, SMS usw. – Voraussetzung dafür ist lediglich, dass ihr euch im gleichen W-Lan befindet.

2. Chrome

Der Chrome-Browser auf Android ist deutlich besser als die normale Variante. Insbesondere die Synchronisierung bietet viele Vorteile.

3. Google Now

Google Now ist noch relativ frisch – aber hat sich bereits in meinen Alltag integriert. Google Now ist ein kleiner, persönlicher Assistent der mir die Antworten dann gibt wenn ich sie brauche. Die Spracheingabe ist prima – sagt man z.b. „Route nach Köln“ startet Google die Navigation. Es gibt viele Voice-Commands, leider sind in Deutschland noch nicht alle verfügbar.

4. EchoFon

Ich bin ja bekanntlich bei Twitter ziemlich aktiv und brauche deswegen eine gute Twitter-App. Diese habe ich nun in Echofon Pro gefunden. Echofon bietet alle Features die ich von einer Twitter-App erwarte, läuft stabil und hat ein nettes Widget. Die Pro-Version entfernt den störenden Werbebanner über der Timeline, ausserdem synchronisiert sich Echofon mit der Desktop-App.

5. HD Widgets

HD Widgets haben bei mir mittlerweile Android Weather abgelöst. Die HD Widgets bieten sowohl für das Tablett als auch für das Telefon einige sehr gute Widgets für den Homescreen. Die Widgets lassen sich sehr gut anpassen und bearbeiten.

6. WhatsApp

WhatsApp hatte es im letzten Jahr (zurecht) nicht leicht. Unzählige Security-Fails die teilweise so krass waren, dass man fremde Accounts einfach übernehmen konnte kamen ans Tageslicht – WhatsApp hat nachgebessert, allerdings gibt es vereinzelt noch immer Kritik. Nichts desto Trotz ist WhatsApp ein sehr verbreiteter Messenger über alle Plattformen hinweg. WhatsApp durchsucht bei der Einrichtung euer Telefonbuch und fügt die Nutzer, die Whatsapp haben, automatisch als Kontakte hinzu.

7. Reader

Reader ist ein NewsReader um Blogs und Webseiten zu abonnieren. Die App Reader nutze ich schon länger in der Pro-Version. Es gibt ein schönes Widget, Synchronisierung mit dem Google Reader und viele andere Funktionen..

8. Google Play Music

Play Music ist der Music-Player von Google, der mit Google Music verknüpft ist. Bei Google Music könnt ihr kostenlos 20.000 Titel hochladen / abgleichen und dann im Browser, oder halt gestreamed über Play Music am Handy oder Tablett anhören. Meiner Meinung nach ein sehr guter Music-Player der genau das tut was er soll.

9. PushOver

Pushover ist eher etwas für die Geeks unter euch die viel mit anderen Online-Services oder gar Linux/Windows Scripten zu tun haben. Push Over bietet Push-Notifications für.. was immer ihr wollt. Es kann mit IFTTT.com kombiniert oder in Shell-Scripte eingebaut werden und viel viel mehr..

10. AdAway (Root)

Falls ihr euer Handy gerooted habt oder es vor habt, kann ich euch AdAway empfehlen. AdAway entfernt Werbung aus Webseiten, Apps und Spielen und sorgt dafür, dass euer Handy sauber bleibt und ihr nicht ständig von Werbung belästigt werdet..

11. CyanDelta (Root)

CyanDelta ist für die Nutzer der beliebten Custom-Rom CyanogenMod interessant. Mit CyanDelta braucht ihr nicht jede Nightly komplett herunterladen, sondern nur den Teil, der sich geändert hat. Man braucht zum Beispiel für ein Nexus 4 keine 179 MB herunterladen, sondern nur 8 MB.

12. Pocket

Pocket ist zu recht eine der Apps des Jahres. Pocket war mal als Read-It-Later bekannt und macht genau das: Es stellt Webinhalte zum späteren Lesen zur Verfügung. Und sieht dabei recht hübsch aus. Es gibt Pocket als Chrome & Firefox Add-On. Diese Add-Ons speichern auf Knopfdruck die Seiten und ihr könnt sie euch später am Handy oder Tablett anschauen.

13. Moon Reader

Der Moon-Reader ist neben der Kindle-App mein Ebook-Reader. Mit Themes, Gestensteuerung, Nachtmodus und vielen Formaten bietet der Moon-Reader eigentlich alles, was man von einem Ebook-Reader so erwartet.

14. Solid Explorer

Solid Explorer ist eine meiner liebsten Apps des letzten Jahres. Ein nahezu perfekter Dateimanager mit vielen Funktionen wie z.b. eine Anbindung an Google Driver oder Dropbox, FTP/SFTP, SMB (Windows) Filetransfer und Root-Zugriff auf die System-Partition. Definitiv einer- wenn nicht gar der beste Dateimanager auf Android.

15. TunesRemote+

Mit TunesRemote könnt ihr euer iTunes über das Handy steuern. Lieder / Alben wechseln, Lautstärke steuern usw.. was man halt so mit einer Fernbedienung macht 😉

16. Google Sky Map

.. ist etwas für Sternegucker. Mit Google Sky Map könnt ihr Planeten, Sternbilder, und alles was so am Himmel herum kreucht und fleucht finden und bestimmen. Sehr nett gemacht, funktioniert über die Kamera und die Sensoren im Handy.

17. Titanium Backup (Root)

Titanium Backup ist für die meisten Root-User oder Benutzer die oft ihr System wechseln unverzichtbar. Mit Titanium Backup kann man seine Apps mitsamt Daten sichern und später wieder herstellen. So bleiben Spielstände, Accounts und alle Daten erhalten wenn man das System zurücksetzt oder wechselt.

18. Data Sync (Root)

Für Nutzer mit mehreren Geräten oder bei der Migration der Daten von einem älteren Gerät hilft Data Sync enorm weiter. Wenn beide Geräte im selben W-Lan sind, startet man auf beiden Geräten Data-Sync und kann so Daten und Applikationen zwischen den Geräten hin und her transferieren.

Es gibt „da draussen“ unzählige Apps, jeden Tag kommen viele neue hinzu – das tolle an Android ist ja, dass ihr euch das System so einrichten könnt wie ihr es braucht. Ebenfalls gibt es unzählige Videos und Auflistungen von Apps die auf keinem Handy fehlen sollten. Sucht euch einfach das passende heraus.. 😉

1 Kommentar


  1. Hi Alex,
    danke für die Tipps!
    Anstatt das Rad neu zu erfinden vertraue ich auch manchmal Leuten von denen ich weiss dass sie den entsprechenden Background und eine geekkompatible Grundeinstellung haben 🙂

    In diesem Sinne:
    vielen Dank für diesen Blogpost!
    der Spencer

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.